Was genau ist der Unterschied zwischen IP44 und IP65? Richtige Deutung der Angaben zur Schutzart

Was genau ist der Unterschied zwischen IP44 und IP65? Richtige Deutung der Angaben zur Schutzart

Häufig findet man auf Leuchten bzw. Beleuchtungselementen eine IP-Kennzeichnung, aber was bedeutet sie konkret? Und wann sollte man darauf achten, ein Produkt mit einer bestimmten IP-Schutzart zu kaufen?

IP ist die Abkürzung für "Ingress Protection" oder "International Protecting rating", also für die Schutzart, bzw. den Schutzgrad und die Widerstandsfähigkeit von Gehäusen/Außenflächen elektrischer Betriebsmittel gegen das Eindringen von Fremdkörpern oder Flüssigkeiten. Die Klassifizierung erfolgt durch die Norm CEI EN 60529/1997 (früher CEI 70-1) der International Electrotechnical Commission, also durch eine weltweit tätige Institution, die sicherstellt, dass die Klassifizierung auf der ganzen Welt einheitlich geregelt ist, und dass es keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern gibt.

Wie liest man die IP Schutzart bei Beleuchtungen?

Die erste Zahl nach den Buchstaben IP gibt den Schutzgrad für Menschen an, sollten diese mit gefährlichen Teilen in Berührung kommen, sowie den Schutz gegen das Eindringen von festen Gegenständen (im Fachjargon als "staubdicht" bezeichnet). Die zweite Zahl gibt den Schutz gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und Wasser an (bei Gegenständen vereinfachend als "wasserdicht" bezeichnet).

Kennziffer 01 - Schutzgrad gegen das Eindringen von Fremdkörpern

0 - kein Schutz

1 - geschützt gegen feste Körper mit einem Durchmesser über 50 mm

2 - geschützt gegen feste Körper mit einem Durchmesser über 12 mm

3 - geschützt gegen feste Körper mit einem Durchmesser über 2,5 mm

4 - geschützt gegen feste Körper mit einem Durchmesser über 1 mm

5 - geschützt gegen Staub

6 - vollständig geschützt gegen Staub

Kennziffer 02 - Schutzgrad gegen das Eindringen von Flüssigkeiten

0 - kein Schutz

1 - geschützt gegen senkrecht fallende Wassertropfen

2 - geschützt gegen fallende Wassertropfen oder Regen bis zu 15° von der Senkrechten

3 - geschützt gegen fallende Wassertropfen oder Regen bis zu 60° von der Senkrechten

4 - geschützt gegen Spritzwasser aus allen Richtungen

5 - geschützt gegen Strahlwasser

6 - geschützt gegen starkes Strahlwasser

7 - geschützt gegen die Auswirkungen eines vorübergehenden Untertauchens

8 - geschützt gegen die Auswirkungen eines dauerhaften Untertauchens

Worauf sollte man bei der Wahl der IP Schutzart achten?

Für eine Pendelleuchte im Wohnzimmer, eine Wandleuchte im Schlafzimmer oder einen Strahler im Eingangsbereich bedarf es keines besonderen Schutzes. Bei den Leuchten im Bad, in der Küche und im Außenbereich muss man hingegen auf die richtige Schutzklasse achten, um zu vermeiden, dass Fremdkörper oder Wasser eindringen, denn hierbei kann die Leuchte selbst Schäden davontragen, aber auch andere Sachen und Personen. So gibt es beispielsweise einen großen Unterschied zwischen IP21, IP44 und IP65: Je höher der IP-Wert, desto widerstandsfähiger ist das elektrische Betriebsmittel gegen Feuchtigkeit, Wasser und Schmutz/Fremdkörper und desto mehr verschiedene Einsatzorte kann die Leuchte haben.

Hier einige Beispiele für die gängigsten IP Schutzarten

Reicht IP23 oder sollte man lieber einen höheren Schutzgrad wählen? Und worin genau besteht der Unterschied zwischen IP44 und IP65? Im Folgenden werden einige Beispiele für die am häufigsten verwendeten Schutzgrade genannt.

Schutzart IP23

Diese Schutzart gilt theoretisch als ausreichend für die Anwendung im Freien, z. B. für Leuchten unter einem Vordach im Eingangsbereich oder auf einem überdachten Balkon. Elektrische Betriebsmittel mit IP23 dürfen allerdings nicht in direkten Kontakt mit Witterungseinflüssen kommen, sondern nur zeitweiligen Kontakt mit Feuchtigkeit haben.

Schutzart IP44

IP44 bedeutet spritzwassergeschützt und daher ist diese Schutzart im Bad für die Bereiche ums Waschbecken sowie um Dusche und Badewanne ideal. Außerdem eignet sich der IP44 Schutzgrad für elektrische Betriebsmittel im Außenbereich, die überdacht sind, aber trotzdem gelegentlich mit Feuchtigkeit und allseitigem Spritzwasser in Berührung kommen können.

Beleuchten Sie Ihre Außenbereiche für einen besonderen Abend mit den farbenfrohen Lichterketten LUMET IP44.

82,69 €

Gestalten Sie Ihre eigene Lichterkette...

Oder wählen Sie eine Lichterkette aus den verfügbaren Optionen auf der Website.

Schutzart IP65

Totaler Schutz vor dem Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten (Tropfen, Dampf, allseitigem Spritzwasser und Strahlwasser). Folgende Elektrogeräte müssen die Schutzart IP65 haben: Solche, die im Freien angebracht sind und bei Regen dort belassen werden, oder im Badezimmer in unmittelbarer Nähe von Dusche, Waschbecken und sanitären Anlagen im Allgemeinen, wo normalerweise viel Feuchtigkeit vorhanden und Spritzwasser möglich ist.

Gestalte dir eine maßgeschnittene Außenbeleuchtung oder wähle eine fertige Leuchte des EIVA Systems. Alle EIVA Produkte sind patentiert und widerstehen dank der IP65 Schutzart allen Witterungseinflüssen, inklusive Regen und Gewitter. Jetzt entdecken!

Komponenten auswählen und die Außenleuchte selbst zusammenstellen...

Oder unter den auf der Website verfügbaren EIVA Leuchten eine auswählen.

Anmelden

Warenkorb

Oh, Ihr Warenkorb ist leer!